Schmid Max Philipp

Er wurde 1962 in Basel geboren. Max Philipp Schmid realisiert seit 1990 experimentelle Film- und Videoarbeiten. Diese wurden u.a. im Schweizer Pavillon an der Weltausstellung Zaragoza 08, im plug_in Basel (Einzelausstellung), im ZKM Karlsruhe, Swiss Institute New York, Museum für Gegenwartskunst Basel, der Kunsthalle BL und an zahlreichen Festivals gezeigt. Er ist Mitglied der VIA, AudioVideoKunst, Basel und unterrichtet an der SfG Basel.

Combo
1995
Scanner
1997
Nebenhelden Kanal Links
2002
Nebenhelden Kanal Mitte
2002
Nebenhelden Kanal Rechts
2002
Sad Song
1995
Extender
1998
Instable Entertainer
2001
Black Milk
2002
Aufnahmen
2004